03.01.2013

Heute ist es nun endlich soweit - der GROSSE Tag ist gekommen. Ich fahre nun zu meinemn neuen Frauchen und Herrchen. Mal sehen, was mich hier alles so erwartet.

Die Autofahrt war schon ein Erlebnis für sich - viiiiiiel zu lang kan ich Euch sagen. Wenn das so weitergeht .... ???

Wie wird mein Neues Zuhause sein? Wo werde ich schlafen und fressen? Wo darf ich spielen? Und ob ich dort auch buddeln darf? Ihr müsst wissen, dies ist schon jetzt eine große Leidenschaft von mir? Ob wohl auch alle lieb zu mir sind und mich mit Streicheleinheiten verwöhnen?

Nun ja, ich werd mir das alles erst einmal ganz genau anschauen und mich erst einmal von meiner besten/liebsten Seite zeigen, bevor ich mein wahres Wesen zeige.

So für heute mache ich dann erst mal Schluss. Ich melde mich wieder, sobald ich mein neues Zuhause richtig unter die Lupe genommen habe.  Bis dahin

hundefreundliche Grüße Eure Flocke

 

06.01.2013

So da bin ich wieder. Nun bin ich schon den 4. Tag bei Frauchen und Herrchen. Viele neue Eindrücke konnte ich schon sammeln. Ich sah viele neue Gesichter - sowohl kleine als auch große - und alle wollten mit mir kuscheln und toben. Nein stimmt nicht ganz. einer war dabei, der hat mich kaum beachtet. Der meinte sogar zu seinem Frauchen, sie bekäme keinen Kuss mehr, nur weil sie mich angefasst hat und jetzt denkt, sie riecht nach Hund. Na ja, er wird schon merken, was er davon hat.

Aber sonst war es ganz toll, aber auch ganz schön anstrengend kann ich Euch sagen - soviele Zweibeiner aufeinmal, das war dann doch etwas zuviel. Und dann sollte ich auch noch mit denen Gassi gehen, um mein Geschäft zu verrichten und auch noch an der Leine. Da war ja nun gar nichts für mich.

Aber mein Frauchen kennt da kein Pardon; jeden Tag musste ich bisher mit ihr raus, egal wie blöde das Wetter war. Und dabei wäre ich doch soviel lieber in meiner kuscheligen Hütte geblieben. Ich glaube Frauchen ist im Moment die etwas Strengere, bei der ich schon dolle auf Kommandos hören muss. Mit Herrchen dagegen kann ich immer schön kuscheln, an seine Finger und Fußzehen nagen und Ball spielen und da muss ich nicht so oft auf Kommandos hören. Ich hoffe, das bleibt auch so !!!

Es gibt auch etwas ganz tolles bei Frauchen und Herrchen - ein ganz groooooooooooßes Loch zum BUDDELN und Sand rausschmeißen - nur für mich allein. Die Zweibeiner nennen das Ding Sandkasten Das macht sooooooon Spaß, kann ich Euch sagen. Nur Herrchen fand das - glaube ich - nicht ganz toll. Er hat jedenfalls den ganzen Sand aufgefegt und wieder in das Loch getan. Vielleicht wollte er mir ja aber auch damit sagen, ich soll von vorn anfangen - also auf ein Neues!

Ganz schlimm ist es abends, wenn Frauchen in's Bett will. Da schickt sie mich doch tatsächlich immer in das blöde Körbchen und da soll ich dann auch noch die ganze Nacht drin bleiben und so tun, als ob ich schlafe. Das geht ja nun mal gar nicht - wo ich das Körbchen doch gar nicht mag und viel lieber draußen in meiner "Höhle" schlafen möchte. Da muss ich noch dran arbeiten, damit Frauchen und Herrchen das endlich kapieren. Vielleicht sollte ich noch einmal einen "Haufen" in die gute Stube setzen??? Ich werde in meinen Hundeträumen noch einmal darüber nachdenken.

Wuff, wuff und bis bald Eure Flocke

 

13.01.2013

Hallo, heute muss ich mich nun mal wieder bei Euch melden. Ich hoffe, ihr habt mich noch nicht ganz vergessen. Die letzten Tage waren wieder total aufregend und erlebnisreich.

Da hat doch Frauchen mich eines Tages in solch eine komische Box gesperrt (man war das unheimlich) und ist mit mir zu solch einen Weißkittel gefahren und der hat mich dann auch noch in den Bauch gepieckst - aber was lässt man nicht alles für eine paar Hundekekse über sich ergehen?! Die waren aber auch total lecker!!! Ob ich die zuhause auch mal bekomme??? Und ich bin glückerlicherweise auch wieder heil nach gekommen, aber als ich am selben Tag dann nochmals ich diese komische Box sollte - wir wollten ja eigentlich zur Spielstunde fahren - da habe ich mich erfolgreich gewehrt. Denn ich war noch total geschafft von dem Piekser und wollte eigentlich nur noch schlafen. Frauchen hatte ja dann auch Gott sei Dank ein Einsehen mit mir.

Ja und so war ich dann am anderen Tag gut ausgeschlafen und ausgeruht und habe nochmals das große Loch (Sandkasten) unter die Lupe genommen und allen gezeigt, was in mir steckt - war das klasse. Und noch schöner war's, als Herrchen kam und den ganzen Sand wieder reingeschippt und glattgeharkt hat, so dass ich morgen wieder drauf los buddeln kann. Ich glaube, er war auch gar nicht böse mit mir.

Aber jetzt bin ich total geschafft -  musste ich doch tatsächlich mit Frauchen und Herrchen zwei lange Stunden in der Feldmark herumstreifen und toben - aber dafür gab es auch viele, viele Leckerchen, wenn ich auf das gehört habe, was die alles von mir wollten. Verstehe einer die Zweibeiner.

Gute Nacht und bis bald - eure Flocke

 

 

21.01.2013

Hallo hier bin ich mal wieder. Man war das eine Woche - vor lauter "Stress" komme ich doch gar nicht mehr dazu, euch zu berichten, was es für Neuigkeiten gibt. Die Zweibeiner lassen mir aber auch keine Zeit, mein neues Zuhause richtig zu erkunden; muss ich doch tatsächlich jeden Tag mit denen raus, einen Spaziergang machen und zwischendurch mit den Quietscheball spielen. Und was soll ich sagen, mein Frauchen ist ganz schön bequem; sie verlangt doch wirklich von mir, dass ich ihr jedes Mal den Ball wieder zurück bringe und vor die Füße lege (ansonsten weigert sie sich, den Ball wieder wegzuwerfen) - aber es macht ja auch irre Spaß, dem Ball hinterherzujagen. Also tue ich ihr den Gefallen !!! Tja und so geht das tagein, tagaus - was bin ich da froh, dass Herrchen und Frauchen wenigsten mal ein paar Stunden sich nicht sehen lassen - so habe ich dann auch mal meine Ruhe und kann neue Kräfte sammeln.

Leider hält das mit dem Ausruhen nicht allzu lange an; denn dann kommt meine Freundin Trixi von nebenan und wir gehen gemeinsam spazieren und toben in der Feldmark herum. Heute bei dem vielen weißen Zeug, was vom oben herabfällt, hat es besonders großen Spaß gemacht. Ich musste nur aufpassen, dass ich Trixi nicht aus den Augen verlor, denn die ist so klein und war in dem weißen Zeug kaum zu sehen. Aber es ist alles gut gegangen und wir sind beide glücklich wieder zuhause angekommen.

Ja - so in etwa sieht mein Alltag aus. Der schönste Moment aber ist der, wenn mein Frauchen von der Arbeit kommt. Dann wird erst mal ausgiebig geschmust und danach darf ich mit ihr gemeinsam Kaffee trinken, d. h., Frauchen trinkt Kaffee und ich bekommen auch immer etwas ganz Besonderes zum Fressen und wenn dann noch Zeit da ist, wird noch ne Runde Ball gespielt, bevor wieder der Abendspaziergang mit Herrchen auf den Plan steht.

Ihr seht also, langweilig wird's mir im Moment noch nicht. Mal sehen, was die nächsten Tage/Wochen noch so bringen. Ich werde Euch auf jeden Fall immer mal wieder darüber berichten, was ich alles so erlebe hier auf dieser Menschenwelt.

Also schaut doch mal wieder vorbei. Und wenn es Euch gefallen hat oder ihr der Meinung seit, ich könnte etwas besser/anders machen, dann lasst es mich ruhig über einen Gästbucheintrag wissen. Bei Nichtgefallen schweig einfach.

 

Bis bald - Eure Flocke

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!